Trockentrenntoilette Selbstbau im Pössl

Diesen Selbstbau der Trockentrenntoilette haben wir von Thomas zur Verfügung gestellt bekommen.

Er fährt ein Pössl Wohnmobil und die Trenntoilette sollte in die Nasszelle passen. Der dafür vorgesehene Platz ist sehr beengt. Der Bau der Trockentoilette war eine Herausforderung.

Banner

Trockentrenntoilette Bereich

Trockentrenntoilette Selbstbau – Material

Situation im Pössl

Thomas schreibt folgendes zur Herangehensweise an den Selbstbau der Trockentrenntoilette: In unserem Kastenwagen ist der Platz für die Toilette sehr knapp, da im Bad eine Schwenkwand ist, die bei Bedarf Toilette und Waschbecken verdeckt und eine Dusche mit festen Wänden zaubert.

Deshalb habe ich lange mit Pappschablonen getüftelt, ob eine Trenntoilette überhaupt realisierbar ist.

Hier einige Selbstbau-Sets, mit denen du dir eine Trenntoilette selber bauen kannst:

Trenntoilette Bausatz Selbstbau-Set SB1

Trenntoilette Bausatz Selbstbau-Set SB2

Trenntoilette Bausatz Selbstbau-Set SB3

Trenntoilette Bausatz Selbstbau-Set SB6

Oder: Alle Selbstbau-Sets ansehen

Bauanleitung Trockentoilette

Thomas beschreibt weiter: Dann bin ich den Schritt gegangen und habe schweren Herzens die bestehende Kassettentoilette ausgebaut, nochmal abgemessen und mit dem Bau des Korpus begonnen.

Von „MeineTrenntoilette.de“ habe ich dann den Separett Privy 400 XS, einen 10 Liter Kanister und einen 16 Liter Feststoffeimer bestellt. Die Toilettenbrille und der Deckel ist aus Bambus (Baumarkt).

Wegen des Platzmangels hat hier der Scharniermechanismus weichen müssen. Die Brille ist jetzt direkt auf den Korpus gesteckt, aber nicht fest verbunden, damit alles gut gereinigt werden kann. Der Deckel liegt lose auf und ist mit Dübeln vorm verrutschen geschützt.

Lösung trotz Platzknappheit

Um trotz der kleinen Abmessungen optimalen Sitzkomfort zu erhalten und einen 10-Liter-Kanister verwenden zu können, habe ich mich für den abnehmbaren Deckel entschieden, der bei Benutzung bequem rechts oder links der Sitzfläche abgestellt werden kann.

Anmerkung: Gute Idee bei Platzknappheit, ganz wie bei unserer Trelino L.

Persönliche Erfahrungen

Die ersten Erfahrungen von Thomas mit der Trenntoilette waren gut.

Er schreibt: Der Urinkanister muss nach etwa 3 Tagen geleert werden, der Feststoffeimer war nach spätestens 4 Tagen voll (Nutzung durch 2 Erwachsene).

Da es Gerüche gab, haben wir sehr großzügig Streu (Hobel- und Sägespäne) aufgefüllt, was erklärt, warum der Eimer so schnell voll war.

Schließlich habe ich noch einen 40 mm PC Lüfter eingebaut, der durch die Serviceklappe in ein SOG Gehäuse pustet. Der Lüfter ist nur zu hören, wenn man das Ohr außen an die Klappe drückt.

Der Verbrauch beträgt 0,45 Watt. Wir haben vor, den Lüfter permanent laufen zu lassen, wenn wir mit dem Bus unterwegs sind. Hier fehlen noch die entsprechenden Erfahrungen.

Ich erwarte aber, dass die Leerungsintervalle des Eimers sich jetzt deutlich verlängern und die Geruchsbildung sich minimiert. Gegenüber dem Dometic WC mit 10,8 kg ist die neue Trenntoilette mit 9,3 kg etwas leichter geworden.

Hauptgründe für den Wechsel sind für mich die größere Freiheit durch größere Leerungsintervalle und Wasserersparnis sowie das einfachere Entsorgen.

Trockentrenntoilette Selbstbau

Fazit

Selbst auf engstem Raum kann ein Trockentrenntoilette Selbstbau mit Standard Behältern Platz finden. Eine Schablone brachte Licht ins Dunkel.

Etwas Einfallsreichtum und Kreativität sind dafür sicher nicht ganz unbedeutend. Wer aber damit nicht dienen kann, der findet hier bei uns im Blog in den Selbstbau Berichten zahlreiche Anregungen und Ideen für die Umsetzung.

Zudem findest du jede Menge Austausch auf Facebook in der Trenntoiletten Gruppe. Schau doch gleich mal vorbei.

PS.: Für alle, die vielleicht lieber eine bereits fertige Trenntoilette kaufen wollen, habe ich hier einige aufgeführt:

Trelino Trenntoilette für Van, Bulli und Kastenwagen

Trenntoilette Trelino L

Trelino L Trenntoilette aus Holz

Trennto Designer Trenntoilette vom Schreiner

Oder: Alle Trenntoiletten ansehen


Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published